Smart Reordering System

Smart Reordering System
the next level eKanban

Mit dem Smart Reordering System können Sie einfach und intelligent Ihre Lagerbestände verwalten. Im Gegensatz zu Lösungen mit Kanban-Karten sparen Sie wertvolle Lagerfläche, Kosten und Zeit, denn der Bestellprozess erfolgt nicht mehr manuell, sondern vollautomatisch:
Ihr nächster Schritt in Richtung Lean Manufacturing.

Verwalten Sie Ihre Lagerbestände flexibel und intelligent

In vielen Unternehmen erfolgt die Produktion nach dem Pull-Prinzip. Wichtig ist dabei, immer genügend Material auf Lager zu haben, um Aufträge abarbeiten zu können. Häufig werden Lagerbestände manuell mit Kanban-Karten oder mit Barcode-Lösungen verwaltet. Festgelegte Zeitintervalle regeln die Materialbereitstellung seitens der Logistik, der Materialnachschub ist dadurch unflexibel. Hinzu kommen unzählige manuelle Prozesse, die ein flexibles Bestandsmanagement und damit auch eine dynamische Fertigung unmöglich machen. All das führt zu einer ineffizienten Lagerbestandsführung und hohen Pufferbeständen in der Fertigungslogistik, die Platz erfordern und Kapital binden.

Automatisieren Sie Ihre Lagerhaltung

Das Smart Reordering System ist die Lösung: Damit verwalten Sie Ihre Lagerbestände automatisch und Ihren Anforderungen entsprechend. Wir suchen Sie als Testkunden, um gemeinsam das Smart Reordering System weiterzuentwickeln und auf Ihre Anforderungen zuzuschneiden. Entwickeln Sie das System gemäß Ihrer Bedürfnisse mit uns weiter.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Funktionsweise des SRS-Systems

So funktioniert smartes Bestandsmanagement

Sensoren überwachen die Lagerbestände und senden die Informationen an ein Gateway. Dort laufen alle Bestandsdaten zusammen. Das Gateway sendet sie verschlüsselt an die Datenbank und die Cloud-Applikation. Dank Schnittstellen der Cloud-Applikation ist SRS kompatibel mit ERP-Systemen. Nutzer können auf ihrem persönlichen Dashboard jederzeit und unabhängig vom Ort die aktuellen Lagerbestände einsehen und analysieren.

Sensoren senden Informationen zu Lagerbeständen

Um Ihre Lagerbestände automatisch zu erfassen, benötigen Sie Sensoren. Die für das SRS verwendeten sind batteriebetrieben und lassen sich unkompliziert und ohne Verkabelung anbringen. Einmal installiert, überwachen die Sensoren automatisch Ihre Kanban- und Pufferbestände und senden die Informationen an ein Gateway.

Im Gateway laufen alle Bestandsdaten zusammen

Das Gateway sammelt alle Daten zur Bestandsführung im Lager, die von den einzelnen Sensoren übermittelt werden. Gebündelt sendet das Gateway die Daten verschlüsselt an die Datenbank und die Cloud-Applikation.

Daten in der Cloud verfügbar

Alle Lagerbestandsdaten sind sicher und verschlüsselt in einer Datenbank gespeichert. Über eine ebenfalls verschlüsselte Verbindung gelangen sie in die Cloud-Applikation. Sie können also jederzeit und ortsunabhängig auf Ihrem persönlichen Dashboard die aktuellen Lagerbestände einsehen, analysieren und Kanban-Prozesse optimieren.

Dank Schnittstellen kompatibel mit anderen Systemen

Standardisierte Schnittstellen sorgen dafür, dass Sie die Lagerbestandsdaten auch außerhalb des Smart Reordering Systems verwenden können. Dadurch ist diese Lösung mit verschiedenen ERP-Systemen kompatibel.

Vorteile des Smart-Reordering-Systems

Lean Manufacturing mit Smart Reordering
statt mit eKanban-Systemen

Das Smart Reordering System bietet im Vergleich zu eKanban Lösungen einige Vorteile. Im Einzelnen sind das:

Geringe Installationskosten
und Aufwand

Im Vergleich zu eKanban Lösungen wie eKanban Scan und eKanban RFID sind die Kosten für die Installation gering und auch der Aufwand hält sich in Grenzen. Die Sensoren sind batteriebetrieben und erfordern daher keine Verkabelung. Die Kommunikation erfolgt vollkommen drahtlos.

Smart Reordering ist im Vergleich zu eKanban Lösungen schnell und kostengünstig implementiert.

Dynamisches Bestandsmanagement

Das Smart Reordering System benachrichtigt Sie automatisch, sobald Materialbestände im Lager einen Grenzwert unterschreiten. Die Höhe dieses Grenzwertes definieren Sie dabei selbst. Dadurch sind Sie nicht wie bei klassischen Kanban-Lösungen an feste Zeitintervalle gebunden und können sich dennoch darauf verlassen, dass Ihr Lager jederzeit ausreichend befüllt ist. Gleichzeitig reduzieren Sie Ihre Pufferbestände.

Mit Smart Reordering kommen Sie Lean Manufacturing einen Schritt näher.

Schneller
Nachschub

Die Sensoren des Smart Reordering Systems erfassen laufend Ihre Lagerbestände. Auf einem Dashboard können Sie jederzeit die aktuellen Bestände grafisch aufbereitet einsehen oder werden automatisch über die Lagerbestände informiert. Dadurch lassen sich Wiederbeschaffungszeiten und auch Leerfahrten verkürzen.

Eine kurze Wiederbeschaffungszeit und eine geringe Anzahl an Leerfahrten sind weitere Vorteile des Smart Reordering Systems.

Automatisierte Lagerbestandsführung

Mit Hilfe von Sensoren überwacht das Smart Reordering System die Lagerbestände und meldet Ihnen automatisch Engpässe. Manuelle Kanban-Prozesse und Scanvorgänge sind überflüssig. Mithilfe standardisierter Schnittstellen lässt sich das Smart Reordering System außerdem für einen direkten Informationsaustausch in Ihre bestehenden ERP-Systeme einbinden.

In der Logistik werden manuelle Kanban-Prozesse durch Smart Reordering und die damit verbundene automatische Lagerhaltung überflüssig.
Das Smart Reordering System schneidet im Vergleich mit eKanban Lösungen hinsichtlich Installationskosten und Aufwand, dynamisches Bestandsmanagement, schneller Nachschub und automatisierte Lagerbestandsführung wesentlich besser ab.

Teilnahme am Testprogramm

Was erwartet mich als Testkunde?

Gemeinsam mit Ihnen als Testkunde entwickeln wir das Smart Reordering System weiter. Dabei können Sie Ihre individuellen Anforderungen einbringen. Außerdem profitieren Sie nicht nur vom Smart Reordering System an sich, sondern auch von einem Preisvorteil: Den ersten Testkunden stellen wir das System bis zum Ende der Entwicklungszeit kostenlos zur Verfügung. Verzögerungen in der Lagerhaltung sind nicht zu befürchten, denn das Smart Reordering System wird in der Anfangsphase autark und parallel zu Ihren aktuellen Lagerverwaltungsprozessen betrieben.

Häufig gestellte Fragen

Was sind meine Vorteile bei der Teilnahme als Testkunde?
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine individuelle Lösung für Ihren Betrieb. Dabei können Sie Ihre Anforderungen in die Entwicklung einbringen.

 

Ergeben sich Preisvorteile durch die Teilnahme am Testprogramm? Falls ja: Wie lange gelten diese?
Den ersten Testkunden stellen wir das Smart Reordering System kostenlos zur Verfügung. Der Preisvorteil gilt bis zum Ende der Entwicklungszeit und geht dann in einen Servicevertrag über.

 

Welche Infrastruktur muss ich als Testkunde bereitstellen?
Das Gateway des Smart Reordering Systems benötigt eine Stromversorgung. Die Datenübertragung erfolgt wahlweise mittels LTE oder über ein vorhandenes lokales Netzwerk.

 

Kann es durch die Implementierung des Systems zu Verzögerungen oder Ausfallzeiten in der Lagerhaltung kommen?
Nein. Das System wird nahtlos integriert und würde die erste Zeit parallel zum bestehenden Lagerverwaltungsprozess laufen.

 

Was passiert, wenn das System meine Erwartungen nicht erfüllt?
Sollten Sie mit dem Smart Reordering System nicht zufrieden sein, kümmern wir uns um den Abbau des Systems.

Was kostet das Smart Reordering System?
Den ersten Testkunden stellen wir das System bis zum Ende der Entwicklungszeit kostenlos zur Verfügung.
Anschließend bestimmen die Anzahl der Sensorplätze und geplante Zusatzfunktionen den Preis. Eine beispielhafte Konfiguration finden Sie weiter unten. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

 

Was ist ein „Sensor-Platz“ in der Preisberechnung?
Jeder einzelne Funksensor zählt als ein Sensor-Platz. Wir gehen davon aus, dass pro Materialplatz nur ein Sensor benötigt wird.

 

Wem gehört die technische Ausstattung bei diesem Abo-Modell?
Die technischen Geräte werden von Balluff gemietet. Während und nach Ablauf des Vertrags bleiben die Sensoren und Gateways Eigentum von Balluff.

 

Ist es möglich, die Geräte zum Ende der Vertragslaufzeit gegen Ablöse zu erwerben?
Nein, das ist aktuell nicht vorgesehen.

Wer kümmert sich um die Installation des Systems?

Bei den ersten Testkunden installieren Service-Techniker von Balluff das Smart Reordering System.
Wenn Sie das System in Eigenleistung installieren möchten, finden Sie hilfreiche Informationen sowie Video-Tutorials in unserer Wissensdatenbank. Außerdem steht Ihnen unser Telefonsupport 24/7 zur Verfügung. Sollten Probleme entstehen, die sich nicht telefonisch lösen lassen, bieten wir Ihnen einen Vorort-Support für eine Tagespauschale von 1.350,00 € an.

 

Wo erhalte ich Unterstützung bei Software-Fragen?
Als Kunde erhalten Sie 24/7 Support über unsere Hotline. Zusätzlich stehen Ihnen unsere Ansprechpartner per Chat, Mail oder über unsere Social-Media-Kanäle zur Seite.

 

Gibt es eine Garantie / Gewährleistung bei einem Defekt der Geräte?
Bei Hardware-Defekten oder vorzeitiger Batterie-Entladung werden die Geräte oder die Batterie kostenfrei getauscht. Bei Zerstörung der Sensoren durch unsachgemäße Verwendung oder fahrlässige Handhabung trägt der Kunde die Kosten für Rücksendung und Austausch.

 

Wie lange ist die Batterielaufzeit?
Die Batterielaufzeit liegt bei mindestens zwei Jahren. Wird der Vertrag nach 24 Monaten verlängert, bieten wir einen Wechselservice nach Ablauf der Batterielaufzeit.

Welche Daten werden beim Einsatz des Smart Reordering Systems erhoben?
Für die Einrichtung des Systems benötigen wir Ihre Stammdaten. Im laufenden Betrieb werden außer den Lagerbeständen zusätzliche Metainformationen zum Sensorzustand wie dem Ladestand der Batterie erhoben.

 

Wie erfolgt die Datenverwaltung?
Das Smart Reordering System ist eine Cloud-First Lösung. Das bedeutet, dass sämtliche Daten zunächst in der Datenbank der Microsoft Azure-Instanz gespeichert werden. Jeder Kunde hat dort seinen eigenen Bereich, in dem die Daten abliegen. Von dort aus erfolgt, falls gewünscht, eine Distribution an ein ERP oder andere Applikationen. Hier finden Sie mehr Informationen zur Azure-Cloud von Microsoft.

 

Hat Balluff Zugriff auf die Daten der Sensoren?
Balluff hat Zugriff auf diejenigen Daten, die zur Verbesserung des Smart Reordering Systems beitragen. Diese Datenbestände sind für Balluff besonders wertvoll, da diese Aufschluss über mögliche Optimierungen und Anpassungsmöglichkeiten geben können. Diese Optimierungen werden in zukünftigen Updates in der Lagerverwaltung implementiert und kommen dem Kunden direkt zugute.

Was hat das Smart Reordering System mit dem Unternehmen Balluff zu tun?
Das Smart Reordering System ist ein intern im Unternehmen vorangetriebenes sogenanntes "Strategisches Inkubationsprogramm" (SIP), vergleichbar mit einem internen Start-Up. Als SIP greifen wir auf interne Ressourcen von Balluff zurück, um neue Geschäftsideen voranzutreiben.

 

Welche Vorteile habe ich als Kunde, dass das Smart Reordering System Teil des Strategischen Inkubationsprogramms von Balluff ist?
Als Strategisches Inkubationsprogramm von Balluff profitieren wir von der jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der industriellen Automation. Wir kennen die Bedürfnisse unserer potenziellen Kunden und bringen unsere Erfahrung als Hersteller mit ein. So können wir Ihre Anforderungen individuell bestimmen und gemeinsam angehen.

Preise

Smart Reordering System

Testsystem
ab € 9,90 Pro Monat und Sensor-Platz
  • Wireless-Sensor
  • Gateway (LTE oder LAN)
  • Cloud-Anbindung

Anbindung an Ihr ERP-System

Optional

Auf Anfrage

  • Schnittstellen-Definition
  • Schnittstellen-Entwicklung
  • Implementierung

Beispielrechnung

Angenommen Sie betreuen ein Lager mit 20 Plätzen, die Sie gerne automatisiert überwachen möchten.
Jeder Platz benötigt einen Sensor, der 9,90 € pro Monat kostet. Dafür bezahlen Sie 20 x 9,90 € = 198 € / Monat.
Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten belaufen sich die Kosten demnach auf 4.752,00 €.

Im Preis inbegriffen sind die Miete für ein Gateway und 20 Sensoren sowie die Anbindung an die Cloud-Lösung des Smart Reordering Systems.

Kontakt

Informieren Sie sich über Smart Reordering,
die Alternative zum klassischen e-Kanban-System

Sind Sie an unserem Smart Reordering System interessiert? Dann gehen Sie mit uns den nächsten Schritt in Richtung Lean Manufacturing. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir das Smart Reordering System entsprechend Ihren Anforderungen weiter und unterstützen Sie dabei, Ihre Lagerbestände optimal zu verwalten. Sebastian Köhler steht Ihnen für Fragen und weitere Informationen gerne zur Verfügung.

Fordern Sie Ihre Demo an

Portrait Sebastian Köhler, Experte für eKanban und Smart Reordering

Sebastian Köhler

Strategic Incubation manager

de_DEGerman
de_DEGerman